top of page

Heimat im Stadtmuseum Pirna

Wir bedanken uns bei Kuratorin Katrin Purtak für die Einladung, im Begleitprogramm zu ihrer Ausstellung "LandsLeute", stattzufinden.


Interdisziplinäres Projekt "Wie klingt Heimat"

Doku-Filme und Live-Musik mit Felix Räuber


Der Dresdner Musiker Felix Räuber hat auf der Suche nach dem Sound seiner Heimat monatelang Sachsen durchstreift. Aus dem gesammelten Material ist das Projekt „Wie klingt Heimat“ entstanden – bestehend aus Doku-Filmen, Musik-Produktion, dokumentarischer Installation und Live-Programm.


Felix Räuber, der mit seiner Band „Polarkreis 18“ mit „Allein, Allein“ einen Hit landete, erforschte mit seinem Team die vielfältigen Kulturkreise Sachsens, fing Geschichte(n) und damit verbundene Melodien, Noten, Töne, Laute, Sprachen und Geräusche ein, um Heimat hörbar zu machen. Das Material reicht von aussterbender Sprache, Werkstatttönen und Geräuschen des Tagebaus über Klänge des Waldes und des Dialekts bis zu einem unveröffentlichten Song des Liedermachers Gerhard Gundermann.


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page