top of page

Rückblick: Heimat-Programm in Breslau

Auf Einladung des Leiters des Sächsischen Verbindungsbüros in Breslau (Wroclaw), Thomas Guddat, konnten wir ein extra für diesen Anlass kuratiertes Heimat-Programm präsentieren.


Dabei feierte die 9. Folge unserer Doku-Serie mit dem Titel "Wie klingt Heimweh" Premiere. Da sie sich inhaltlich mit Schlesien auseinandersetzt und Breslau selbst Drehort dafür war, konnte der Rahmen nicht passender sein.


Mit dabei: die Protagonisten der Episode, Marina Mashtaler und Johannes Niehaus (von kwit/KBiT), sowie die Sopranistin Eleni Ioannidou. U.a. kam ein gemeinsames Musikstück der drei mit Felix zur Aufführung. Eine Version von Eichendorffs "Mondnacht" in den Sprachen Deutsch, Polnisch un Ukrainisch.


Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an Thomas Guddat und sein Team.

Fotos: Sächsisches Verbindungsbüro in Breslau

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page